Kategorien
Best und Worst Practice

Zwangsspende oder Umsonst-Information?

Zwangsspende oder Umsonst-Information? In einigen Communitys von Medizinjournalisten läuft derzeit eine heftige Diskussion über einen Klinikdirektor, der für ein Interview eine Spende von 200 Euro auf sein Drittmittelkonto forderte. Sollen Medien für Informationen zahlen? Oder haben Sie das Recht, alle Informationen, mit denen sie ja Geld verdienen, umsonst zu bekommen, auch wenn sie mit einigem Zeitaufwand verbunden sind? Was meinen Sie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.