Kategorien
Best und Worst Practice Wissenschaft und Kommunikation

Ein Offener Brief: Prof. Drosten, halten Sie bitte Kurs!

Sehr geehrter Herr Professor Drosten, Sie haben in den vergangenen Wochen Großartiges geleistet. Sie haben mit Ihrer wissenschaftlicher Sachkenntnis zum SARS-CoV-2-Virus, ebenso wie mit Ihrem breiten Verständnis für gesellschaftliche Prozesse, ihrer mitmenschlichen Empathie und Ihrer spürbaren Betroffenheit, Millionen Menschen erreicht. Sie haben sie überzeugt und mitgenommen auf einem Weg, den eigentlich keiner gern gehen wollte. […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Best und Worst Practice Wissenschaft und Kommunikation

So schafft Wissenschaft mündige Bürger – Wie die „Leopoldina“ die Demokratie stärkt

Viele Kollegen behaupten von mir und von diesem Blog, ich sei „kritisch“. Von den meisten ist dies sicher auch lobend gemeint (zuletzt Anette Leßmöllmann beim „Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München“), bei manchen aber klingt unausgesprochen auch das Wort „zu kritisch“ durch. Also höchste Zeit, einmal großes Lob auszusprechen – unausgesprochen „höchstes Lob“. Zu meiner Sicht auf Kritik […]

Kategorien
Wissenschaft und Kommunikation

Wozu eine Akademie für Wissenschaftskommunikation? – „Die Brücke zur Gesellschaft stärken“

Interview mit dem SPD-Forschungspolitiker Dr. Ernst Dieter Rossmann Mit dem Vorschlag, eine Akademie für Wissenschaftskommunikation zu gründen, hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, vor Kurzem Aufsehen in der Szene erregt. Doch es blieb weitgehend bei diesem Namen: Was steckt dahinter? Welche Formen, Aufgaben und Ziele soll […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Teufelswerk „Fake News“ – Mit Exkurs zur Wissenschaftskommunikation

Es ist erst wenige Wochen her, dass ich von Kommunikationswissenschaftlern ziemlich enttäuscht war, weil sie herzlich wenig zu einer ewigen Kernfrage der Kommunikation beitragen konnten, nämlich zur Rolle der Emotionen. Sie haben damit auch wenig zur Praxis der Wissenschaftskommunikation beigetragen, obwohl das ihr erklärtes Ziel war (siehe: Emotionen machen Wissenschaft besser! – Kommunikationsforscher entdecken die […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Emotionen machen Wissenschaft besser! – Kommunikationsforscher entdecken die Gefühle

Ich muss es gestehen: Ich habe ein Vorurteil gegen Wissenschaftler. Mein Vorurteil: „Wissenschaftler haben große Probleme, mit Emotionen umzugehen – vor allem mit ihren eigenen.“ Als Nichtwissenschaftler und Journalist habe ich mir diese Einschätzung im jahrzehntelangen Umgang, in Beobachtungen, Gesprächen, Interviews bis hin zu persönlichen Freundschaften gebildet. Kulminationspunkt war, als mir der damalige Präsident der […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Mein Fazit: Klärt endlich Euer Verhältnis zu Journalisten – #Wisskom-Journalismus

Seit Wochen tobt der Kampf der Argumente: Braucht Wissenschaft ein Bündnis mit den Journalisten? Gehören Wissenschaftsjournalisten zur Wissenschaft oder nicht? Wer setzt auf wen in Zeiten einer tiefgreifenden Medienkrise? Reiner Korbmann zieht sein Fazit aus der Diskussion in diesem Blog: Mein Fazit: Klärt euer Verhältnis zu den Journalisten Die „Siggener Impulse 2018“ gaben den Anstoß […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Martin Schneider: Mehr als ein Streit um Begriffe #Wisskom-Journalismus

Für Martin Schneider, erfahrener Wissenschaftsjournalist und seit vielen Jahren Vorstandsvorsitzender der Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) – der wohl wichtigsten Vereinigung von Wissenschaftsjournalisten – ist die Sache klar: Wissenschaftsjournalismus gehört nicht zur Wissenschaftskommunikation. Darf nicht dazu gehören, auch wenn es wichtige gemeinsame Interessen gibt, nämlich die Rolle von wissenschaftlich begründeten Wahrheiten zu stärken. Er setzt sich dabei intensiv […]

Kategorien
Wissenschaft und Kommunikation

Josef König: Wächst zusammen, was nicht zusammen gehört? – #Wisskom-Journalismus

Neben der Frage „Braucht die Wissenschaft ein Bündnis mit dem Journalismus?“ haben die „Siggener Impulse 2018“ eine weitere Diskussion wiederbelebt: „Gehört der Wissenschaftsjournalismus zum System Wissenschaftskommunikation oder nicht?“ So unterschiedlich die Fragestellungen sind, indirekt hängen beide eng zusammen: Wenn Wissenschaftsjournalisten zum Kommunikationssystem der Wissenschaft gehören, müssen sie sich auch in die Disziplin eines Bündnisses einbinden […]

Kategorien
Wissenschaft und Kommunikation

Alexander Mäder: Eintreten für die Wahrhaftigkeit #Wisskom-Journalismus

Braucht die Wissenschaft ein Bündnis mit dem Journalismus? In seinem Diskussionsbeitrag betont Prof. Alexander Mäder, Wissenschaftsjournalist und Hochschullehrer die Notwendigkeit,  für Wahrhaftigkeit einzutreten, gemeinsam oder intellektuell unabhängig voneinander. Er lässt die Frage offen, ob – wie in den „Siggener Impulsen“ gefordert – es dafür ein Bündnis braucht, ob dies überhaupt sinnvoll wäre:  Alexander Mäder, Wissenschaftsjournalist […]

Kategorien
Wissenschaft und Kommunikation

Jean Pütz: Wissenschaft und Demokratie im postfaktischen Zeitalter – Ein persönliches Manifest zu #Wisskom-Journalismus

Wissenschaftsjournalismus-Urgestein Jean Pütz verfolgt mit 82 Jahren noch immer die aktuellen Diskussionen um Wissenschaft und Gesellschaft. In einem spontanen Zuruf zur Forderung der „Siggener Impulse“ nach einem Bündnis von Wissenschaft und Journalisten unterstreicht er die große Rolle von Fakten für die Demokratie und fordert: „Vernunftbegabte aller Länder vereinigt Euch“. Hoffen wir, dass dies nur besser […]