Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Best und Worst Practice Wissenschaft und Kommunikation

So schafft Wissenschaft mündige Bürger – Wie die „Leopoldina“ die Demokratie stärkt

Viele Kollegen behaupten von mir und von diesem Blog, ich sei „kritisch“. Von den meisten ist dies sicher auch lobend gemeint (zuletzt Anette Leßmöllmann beim „Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München“), bei manchen aber klingt unausgesprochen auch das Wort „zu kritisch“ durch. Also höchste Zeit, einmal großes Lob auszusprechen – unausgesprochen „höchstes Lob“. Zu meiner Sicht auf Kritik […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Vom Verständnis zur Verständigung – Denkanstöße nach 20 Jahren PUSH

Der Stellvertretende Generalsekretär des Stifterverbands für die Wissenschaft, Dr. Volker Meyer-Guckel, gilt als einer der großen Förderer, und als kritischer Begleiter der PUSH-Initiative, die am 27. Mai 1999 im Wissenschaftszentrum in Bonn begann (siehe sein Gastbeitrag „Marketing oder Kommunikation – Wie Wissenschaft kommunizieren sollte“ in diesem Blog). In den 20 Jahre, die seitdem vergangen sind, […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Wenn der Fisch keine Würmer mag – „Wissenschaft für alle“ beim Treffpunkt Wissenschaftskommunikation #WisskomMUC

Angler wissen es längst: „Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“ Daraus wurde ein bewährter journalistischer Leitspruch, wenn es gilt, zielgruppengerecht zu arbeiten. Und inzwischen ist diese Weisheit auch in der Wissenschaftskommunikation angekommen: Es geht darum, die Leser/Zuschauer bei dem abzuholen, was sie interessiert, die Botschaft so aufzubereiten, dass sie genau bei denen […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Der Weckruf für die Wissenschaftskommunikation – 20 Jahre PUSH

Interview mit einem der Väter von PUSH, Prof. Joachim Treusch. Am 27. Mai 2019 jährt sich zum 20. Mal, dass die acht wichtigsten deutschen Wissenschaftsorganisationen und –institutionen das PUSH-Memorandum unterzeichnet haben. Ein historisches Datum für die Wissenschaftskommunikation in Deutschland, denn die gemeinsame Aktion war ein Weckruf für die Wissenschaft, auf die Gesellschaft zu zugehen, zu […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Memorandum „Dialog Wissenschaft und Gesellschaft“ – Das PUSH-Memorandum von 1999

Gemeinschaftsveranstaltung des Stifterverbandes mit den großen Wissenschafts­organisationen am 27. Mai 1999 zu „Public Understanding of Sciences and Humanities“ Präambel Das 20. Jahrhundert ist in starkem Maße durch die rasante Entwicklung von Naturwissenschaft und Technik geformt worden. Die Errungenschaften von Naturwissenschaft und Technik werden jedoch häufig nicht als kulturelle Leistungen gesehen; jedenfalls scheint Unkenntnis von Zusammenhängen […]

Kategorien
Wissenschaft und Kommunikation

Wozu eine Akademie für Wissenschaftskommunikation? – „Die Brücke zur Gesellschaft stärken“

Interview mit dem SPD-Forschungspolitiker Dr. Ernst Dieter Rossmann Mit dem Vorschlag, eine Akademie für Wissenschaftskommunikation zu gründen, hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, vor Kurzem Aufsehen in der Szene erregt. Doch es blieb weitgehend bei diesem Namen: Was steckt dahinter? Welche Formen, Aufgaben und Ziele soll […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Wissenschaft für Alle? Für Alle! – Treffpunkt Wissenschaftskommunikation #WisskomMUC am 10. Mai

Sind wir einmal wenigstens ehrlich gegenüber uns selbst: Was wir betreiben, die Wissenschaftskommunikation, ist doch in Wirklichkeit nur ein Minderheitenprgramm. Auch wenn wir immer von „den Bürgern“, „der Gesellschaft“, „der Öffentlichkeit“ sprechen – die Mehrheit der Menschen erreichen wir nicht. Zwar sagt eine knappe Mehrheit, genau 52 Prozent der Bevölkerung (laut Wissenschaftsbarometer 2018), dass sie […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Krise – welche Krise? 19 Thesen zu Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjournalismus

Am 10. April war ich von der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion als Experte zu einem Gespräch über Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjournalismus geladen, dessen Thema die Krise in beiden Bereichen sein sollte. Dort habe ich den Abgeordneten folgendes Thesenpapier vorgelegt: Vorbemerkung: Ich kenne beiden Seiten: Wissenschaftsjournalismus (30 Jahre) und Wissenschaftskommunikation (15 Jahre). Doch ich bin […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Teufelswerk „Fake News“ – Mit Exkurs zur Wissenschaftskommunikation

Es ist erst wenige Wochen her, dass ich von Kommunikationswissenschaftlern ziemlich enttäuscht war, weil sie herzlich wenig zu einer ewigen Kernfrage der Kommunikation beitragen konnten, nämlich zur Rolle der Emotionen. Sie haben damit auch wenig zur Praxis der Wissenschaftskommunikation beigetragen, obwohl das ihr erklärtes Ziel war (siehe: Emotionen machen Wissenschaft besser! – Kommunikationsforscher entdecken die […]

Kategorien
Beruf Wissenschaftskommunikation Wissenschaft und Kommunikation

Emotionen machen Wissenschaft besser! – Kommunikationsforscher entdecken die Gefühle

Ich muss es gestehen: Ich habe ein Vorurteil gegen Wissenschaftler. Mein Vorurteil: „Wissenschaftler haben große Probleme, mit Emotionen umzugehen – vor allem mit ihren eigenen.“ Als Nichtwissenschaftler und Journalist habe ich mir diese Einschätzung im jahrzehntelangen Umgang, in Beobachtungen, Gesprächen, Interviews bis hin zu persönlichen Freundschaften gebildet. Kulminationspunkt war, als mir der damalige Präsident der […]